Nord-West-Media TV: News
Samstag, 16.12.2017

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Video
Zwei Transportbusse krachen auf einer Kreuzung ineinander - Großalarm für Rettungskräfte - 10 zum Teil schwer Verletzte - 3 Rettungshubschrauber vor OrtZwei Transportbusse krachen auf einer Kreuzung ineinander - Großalarm für Rettungskräfte - 10 zum Teil schwer Verletzte - 3 Rettungshubschrauber vor OrtZwei Transportbusse krachen auf einer Kreuzung ineinander - Großalarm für Rettungskräfte - 10 zum Teil schwer Verletzte - 3 Rettungshubschrauber vor OrtZwei Transportbusse krachen auf einer Kreuzung ineinander - Großalarm für Rettungskräfte - 10 zum Teil schwer Verletzte - 3 Rettungshubschrauber vor OrtZwei Transportbusse krachen auf einer Kreuzung ineinander - Großalarm für Rettungskräfte - 10 zum Teil schwer Verletzte - 3 Rettungshubschrauber vor OrtZwei Transportbusse krachen auf einer Kreuzung ineinander - Großalarm für Rettungskräfte - 10 zum Teil schwer Verletzte - 3 Rettungshubschrauber vor OrtZwei Transportbusse krachen auf einer Kreuzung ineinander - Großalarm für Rettungskräfte - 10 zum Teil schwer Verletzte - 3 Rettungshubschrauber vor OrtZwei Transportbusse krachen auf einer Kreuzung ineinander - Großalarm für Rettungskräfte - 10 zum Teil schwer Verletzte - 3 Rettungshubschrauber vor OrtZwei Transportbusse krachen auf einer Kreuzung ineinander - Großalarm für Rettungskräfte - 10 zum Teil schwer Verletzte - 3 Rettungshubschrauber vor OrtZwei Transportbusse krachen auf einer Kreuzung ineinander - Großalarm für Rettungskräfte - 10 zum Teil schwer Verletzte - 3 Rettungshubschrauber vor OrtZwei Transportbusse krachen auf einer Kreuzung ineinander - Großalarm für Rettungskräfte - 10 zum Teil schwer Verletzte - 3 Rettungshubschrauber vor OrtZwei Transportbusse krachen auf einer Kreuzung ineinander - Großalarm für Rettungskräfte - 10 zum Teil schwer Verletzte - 3 Rettungshubschrauber vor OrtZwei Transportbusse krachen auf einer Kreuzung ineinander - Großalarm für Rettungskräfte - 10 zum Teil schwer Verletzte - 3 Rettungshubschrauber vor OrtZwei Transportbusse krachen auf einer Kreuzung ineinander - Großalarm für Rettungskräfte - 10 zum Teil schwer Verletzte - 3 Rettungshubschrauber vor OrtZwei Transportbusse krachen auf einer Kreuzung ineinander - Großalarm für Rettungskräfte - 10 zum Teil schwer Verletzte - 3 Rettungshubschrauber vor OrtZwei Transportbusse krachen auf einer Kreuzung ineinander - Großalarm für Rettungskräfte - 10 zum Teil schwer Verletzte - 3 Rettungshubschrauber vor OrtZwei Transportbusse krachen auf einer Kreuzung ineinander - Großalarm für Rettungskräfte - 10 zum Teil schwer Verletzte - 3 Rettungshubschrauber vor OrtZwei Transportbusse krachen auf einer Kreuzung ineinander - Großalarm für Rettungskräfte - 10 zum Teil schwer Verletzte - 3 Rettungshubschrauber vor OrtZwei Transportbusse krachen auf einer Kreuzung ineinander - Großalarm für Rettungskräfte - 10 zum Teil schwer Verletzte - 3 Rettungshubschrauber vor Ort

16.01.2017 | 13:00 Uhr | ID: 9017

Ort: NDS / Emstek / LK Cloppenburg

Zwei Transportbusse krachen auf einer Kreuzung ineinander - Großalarm für Rettungskräfte - 10 zum Teil schwer Verletzte - 3 Rettungshubschrauber vor Ort

Meldung der Polizei: schwerer Verkehrsunfall
Es kam gegen Mittag des 16. Januar 2017 im Kreuzungsbereich Garther Heide/Im Egterholz zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei Transportern. Ein grüner Transporter befuhr mit acht Personen besetzt (alle wohnhaft in Großenkneten; 35 Jahre und männlich, 29 männlich, 27 weiblich, 43 männlich, 44 weiblich, 43 weiblich, 28 männlich und 19 Jahre alt und männlich) die Straße Garther Heide von Garthe in Richtung Emstek, als aus der Straße Im Egterholz ein weiterer Transporter mit zwei Insassen in Richtung Garthe aufbog. In diesem (weißen) Transporter befand sich ein 34-jähriger Edewechter mit seinem 5-jährigen Sohn. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge im Kreuzungsbereich. Alle zehn Personen wurden bei dem Unfall verletzt. Drei Personen wurden davon schwer verletzt mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen. Die übrigen Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die Fahrbahn musste während der Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Die Sperrung wurde gegen 15.40 Uhr aufgehoben. Zur Erstversorgung der Verletzten waren diverse Rettungskräfte des DRK Cloppenburg, der Johanniter sowie des Malteser Hilfsdienstes vor Ort. Außerdem waren neben den drei Rettungshubschraubern auch drei Notärzte vor Ort. Die Freiwilligen Feuerwehren Cloppenburg und Emstek waren mit mehreren Einsatzfahrzeugen und diversen Kameraden vor Ort und übernahmen die Bergung der verunfallten Fahrzeuge. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.



| |